Schrift und Typografie


Capitalis Monumentalis


Die Capitalis Monumentalis entwickelte sich aus dem westgriechischen Alphabet. Sie wurde mit dem Meißel in den Stein eingebracht. Technisch bedingt entstand an den Enden der Striche durch das An- und Absetzen beim Meißeln feine Absätze, die als Serifen bekannt und uns bis heute erhalten geblieben sind.






Capitalis Monumentalis
Quelle: Typo und Layout / Rowohlt TB-Verlag

Fast zur gleichen Zeit entstand eine Buchschrift, bei der alle Buchstabenformen auf der Grundlage des Quadrats entstanden sind - die Capitalis Quadrata. Die strenge Einhaltung der quadratischen Form wurde nach und nach vernachlässigt, so daß eine neue Schriftform namens Capitalis Rustica entstand. Durch die Weiterentwicklung des Schreibgeräts und der zunehmenden Gewandtheit der Schreiber entstand die erste kursive Schriftform - die Cursiva.



zurück


¦ Startseite
¦ Empfehlung
¦ Download
¦ Impressum



¦ Alphabete
¦ Typologie
¦ Typografie
¦ Schriftkunst
¦ Plakatkunst
¦ Glossar



¦ Schrifthistorie
¦ Schriftzeichen
¦ Schriftentwickler
¦ Schriftfamilie
¦ Schriften
¦ Schriftauswahl
¦ Schriftgrad
¦ Schriftschnitt
¦ Schriftmischung


© 2000-2017 by adamo web:media | Datenschutz